Renzo Blumenthal

BIO Langzeit-Dünger von fiwo plant

Hergestellt in der Schweiz aus Schweizer Schafwolle.
Gemäss FiBL-Betriebsmittelliste für den biologischen Anbau zugelassen.

  • Vorteile
  • biologisch
  • bodenbelebend
  • CH-Produkt
  • lange Wirkung
Ökohum Swiss Made Natürlich

Anwendungsbereiche

Für Balkon- und Kübelpflanzen

Für den Naschgarten

Für Rosen und Blütensträucher

Für den Hausgarten

Balkon- und Kübelpflanzen

Anwendung:

Beim Pflanzen direkt in die Erde einmischen. Bei bereits gepflanzten Kulturen den Dünger um die Pflanzen aufstreuen und einarbeiten. Anschliessend angiessen!

Dosierung:

Pro m2 Pflanzenfläche 70g (entspricht ca. 1dl).

Zeitpunkt:

Ab Vegetationsbeginn und beim Pflanzen oder Umtopfen.

Verpackungseinheiten:

Eimer 750g (reicht für ca 10m2) und Sack 2,5kg (reicht für ca. 35m2)

  • Für Balkon- und Kübelpflanzen

    Anwendung:

    Beim Pflanzen direkt in die Erde einmischen. Bei bereits gepflanzten Kulturen den Dünger um die Pflanzen aufstreuen und einarbeiten. Anschliessend angiessen!

    Dosierung:

    Pro m2 Pflanzenfläche 70g (entspricht ca. 1dl).

    Zeitpunkt:

    Ab Vegetationsbeginn und beim Pflanzen oder Umtopfen.

    Verpackungseinheiten:

    Eimer 750g (reicht für ca 10m2) und Sack 2,5kg (reicht für ca. 35m2)

  • Für den Naschgarten

    Anwendung:

    Beim Pflanzen direkt in die Erde einmischen. Bei bereits gepflanzten Kulturen den Dünger um die Pflanzen aufstreuen und einarbeiten. Anschliessend angiessen!

    Dosierung:

    Pro m2 Pflanzenfläche 70g (entspricht ca. 1dl).

    Zeitpunkt:

    Ab Vegetationsbeginn und beim Pflanzen oder Umtopfen.

    Verpackungseinheiten:

    Eimer 750g (reicht für ca 10m2) und Sack 2,5kg (reicht für ca. 35m2)

  • Für Rosen und Blütensträucher

    Anwendung:

    Beim Pflanzen direkt in die Erde einmischen. Bei bereits gepflanzten Kulturen den Dünger um die Pflanzen aufstreuen und einarbeiten. Anschliessend angiessen!

    Dosierung:

    40g pro Pflanze.

    Zeitpunkt:

    Ab Vegetationsbeginn und beim Pflanzen oder Umtopfen.

    Verpackungseinheiten:

    Eimer 750g (reicht für ca 10m2) und Sack 2,5kg (reicht für ca. 35m2)

  • Für den Hausgarten

    Anwendung:

    Beim Pflanzen direkt in die Erde einmischen. Bei bereits gepflanzten Kulturen den Dünger um die Pflanzen aufstreuen und einarbeiten. Anschliessend angiessen!

    Dosierung:

    Pro m2 Pflanzenfläche 70g (entspricht ca. 1dl).

    Zeitpunkt:

    Ab Vegetationsbeginn und beim Pflanzen oder Umtopfen.

    Verpackungseinheiten:

    Eimer 750g (reicht für ca 10m2) und Sack 2,5kg (reicht für ca. 35m2)

Hintergrund

Swissness

Der fiwo plant BIO Langzeit-Dünger wird in der Schweiz aus reiner Schweizer Schafwolle hergestellt. Das Rohmaterial, Schafwolle, wird bei der fiwo (förderung innovativer wollverarbeitung ostschweiz) zu handlichen Pellets verarbeitet.

Inhaltsstoffe

Der Schweizer Schafwolle werden Rapsschrot, Phytogriess, Kalimagnesia und Dolophos beigemengt. Dem Hausgarten-Dünger wird nur Rapsschrot beigemischt.

BIO-Zertifizierung

Die Schafwolle wie auch alle anderen eingesetzten Inhaltsstoffe sind Bio-zugelassen und stammen aus Gentechnik-freier Landwirtschaft. Gemäss der FiBL-Betriebsmittelliste ist der fiwo plant BIO Langzeit-Dünger für den biologischen Anbau zugelassen.

Ökologie

Durch die Verwendung des fiwo plant BIO Langzeit-Düngers werden nicht nur Nährstoffe in den Boden eingebracht, sondern es findet eine Bodenverbesserung und eine Förderung der Wurzelbildung statt. Dadurch wird die ganze Pflanze in ihrer Gesundheit gestärkt und im Wachstum gefördert.

Soziales

Bei der fiwo in Amriswil arbeiten neben 11 Festangestellten auch 25 Langzeitarbeitslose, mit dem Ziel, diese wieder in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Mit dem Verkauf von fiwo plant BIO Langzeit-Dünger unterstützen Sie direkt dieses sinnvolle Projekt.

Wirkungsweise

Die Nährstoffe werden kontinuierlich über insgesamt rund fünf Monate abgegeben. Verglichen werden kann die Art des Düngers am ehesten mit Hornspänen. Diese stammen jedoch meist aus Brasilien oder Indien. Die Tierhaltung in diesen Ländern ist oft problematisch und deshalb eine Verwendung dieser Hornspäne im Garten nicht optimal.

Verkaufsstellen